Versicherungen  |   Firmenversicherungen  |   Banken  |   Kredit  |   Geldanlage  |   News
   



Versicherungen



Mit einer Versicherung lassen sich die Risiken des Lebens, die in vielen Bereichen des Alltags möglich sind und meist größere finanzielle Belastungen zur Folge haben, gut und günstig abfedern. Versicherungen eignen sich aber auch zum Vermögensaufbau für die Zeit nach dem Berufsleben. Hier erfahren Sie alle Details zu den wichtigsten Versicherungen für Familie, Beruf und Hobby. Vor dem Abschluss einer Versicherung empfiehlt sich immer ein Versicherungsvergleich, denn die Leistungen und die jeweiligen Prämien unterscheiden sich zwischen den vielen Versicherungen enorm. Teilweise bieten Versicherungen Prämien bis zu 50 Prozent günstiger an und das bei vergleichbaren Leistungen. Viele Versicherungen können zudem direkt im Internet - sicher und bequem - online abgeschlossen werden.
Die wichtigsten Versicherungen im Überblick:
Eine Kapitallebensversicherung oder eine Rentenversicherung sind ideal für die Altersvorsorge. Aus kleinen monatlichen Beträgen wird ein beachtliches Vermögen, mit dem später gesetzliche Rente aufgestockt werden kann. Weitere Versicherungsangebote für die Altersvorsorge sind die Riester Rente und die Rürup Rente, bei der staatliche Zuschüsse genutzt werden können. Mit diesen beiden Versicherungen können die finanziellen Lücken geschlossen werden, die durch eine staatliche Absenkung des Rentenniveaus entsteht.
Mit einer Risikolebensversicherung kann der "Haupternährer" im Todesfall oder bei einem Unfall seine Familie finanziell absichern. Die Risikolebensversicherung ist preisgünstiger als eine Kapitallebensversicherung, da mit den Prämien kein Vermögen aufgebaut wird. Mit einer Risikolebensversicherung lässt sich beispielsweise ein größerer Kredit für den Hausbau oder -kauf preiswert finanziell absichern.
Vorsorge können Familien auch für die Ausbildung ihrer Kinder treffen. In einer Ausbildungsversicherung wird aus monatlichen Prämien ein stattliches Finanzpolster, mit dem die berufliche Ausbildung oder ein Studium sowie Lebenshaltungskosten problemlos finanziert werden können.

Elementarschäden durch Sturm oder Hagel Wiederherstellungskosten ersetzt. In der Bauphase von Immobilien ist eine Bauherrenhaftpflichtversicherung wichtig, die für Personen- und Sachschäden aufkommt, die im Zusammenhang mit dem Hausbau entstehen können. Als Ergänzung für die eigenen vier Wände bzw. die Wohnung dient eine Hausratversicherung, die beispielsweise bei Diebstahl, bei Brandschäden oder bei einem Blitzschlag für den Neukauf der geschädigten Geräte zahlt. Hausbesitzer, die ihre Immobilie vermieten, sind mit einer Hausbesitzerhaftpflicht auf der sicheren Seiten, wenn Mieter zum Beispiel auf der Treppe oder auf dem Gehweg vor dem Haus Schaden nehmen.
Für junge Leute und Berufsstarter wurde in den letzten Jahren die Berufsunfähigkeitsversicherung zu einer der wichtigsten Versicherungen, die bei krankheitsbedingter Aufgabe der Arbeit trotzdem noch ein monatliches Einkommen sichert, denn in den ersten fünf Jahren des Berufslebens gibt es keine Unterstützung mehr vom Staat. Für alle Arbeitnehmer, die nach dem 1.1.1961 geboren sind, gilt nur noch die neue Regelung für eine sehr geringe Erwerbsminderungsrente, in Abhängigkeit der noch möglichen Arbeitsfähigkeit "voll" oder "halb" gezahlt wird.
Rund um das Thema Gesundheit muss immer mehr privat vorgesorgt werden. Den Großteil der Leistungen in einem Krankheitsfall - vom Arzt oder im Krankenhaus - übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) bzw. bei entsprechendem Monatseinkommen die Private Krankenversicherung. Darüber hinaus gibt es aber auch Wünsche, die durch eine Krankenzusatzversicherung abgedeckt werden können, wie beispielsweise eine Chefarztbehandlung oder ein Einzelzimmer im Krankenhaus.
Bei notwendigen Zahnbehandlungen und Zahnersatz zahlen die Kassen seit vielen Jahren nur noch einen prozentualen Anteil der Kosten, sofern regelmäßig der Zahnarzt aufgesucht wurde und diese Besuche auch ordnungsgemäß nachgewiesen werden können. Der vom Patienten zu zahlende Eigenanteil kann durch eine Zahnzusatzversicherung abgefedert werden.
Seit dem das Sterbegeld vom Staat aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gestrichen wurde, können die Kosten für die Beerdigung privat mit einer Sterbegeldversicherung abgesichert werden.

Für das eigene Auto gibt es die Kfz Versicherungen "Vollkasko" und "Teilkasko", die bei selbstverschuldeten Unfällen die Reparaturkosten tragen oder zum Beispiel die Austauschkosten bei einer kaputten Windschutzscheibe. Eine Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt die Werkstattkosten vom Unfallgegner, wenn ein Unfall verursacht wurde, der nicht vom Unfallgegner verschuldet wurde.
Auch Tiere können Personen- und Sachschäden verursachen, für die der jeweilige Halter finanziell aufkommen muss. Absichern können sich für diese Schadensfälle Hundebesitzer mit einer Hundehaftpflicht und Pferdebesitzer mit einer Pferdehaftpflicht.
Da "Recht haben" zwangsläufig nicht bedeutet, auch "Recht zu bekommen", landen immer mehr Streitfälle vor Gericht. Das können Probleme zwischen Nachbarn sein, aber auch Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber oder unklare Rechts- und Schuldfragen nach einem Verkehrsunfall. Die Kosten für Gerichte und Anwälte wurden erst vor einiger Zeit erhöht. Schnelle Beratung und finanzielle Unterstützung bietet hier eine Rechtsschutzversicherung. Diese kann modular für einzelne Bereiche wie "Privatrechtsschutz", "Beruf- und Arbeitsrechtsschutz", "Haus- und Wohnungsrechtsschutz" oder "Verkehrsrechtsschutz" abgeschlossen werden oder als preiswertes Kombi-Paket. Schadensfälle, die im privaten Bereich auftreten können, zum Beispiel eine kaputte teure Vase oder ein zerbrochenes Fenster beim Fußballspiel im Garten, können mit einer Privathaftpflichtversicherung abgedeckt werden. Wer aktiv die Freizeit gestaltet, ist trotzdem nicht vor einem Schadensfall sicher. Hier bieten viele Versicherungsunternehmen Spezialversicherungen an. Zum Beispiel gibt es für Jäger eine Jägerhaftpflicht und für Freunde des Wassersports, die zum Beispiel ein eigenes Boot steuern, eine Wassersporthaftpflicht. Während der schönsten Zeit des Jahres, dem Urlaub, denken die wenigsten Reisenden an einen Unfall oder eine Krankheit. Mit einer Reisekrankenversicherung, die nur wenige Cent pro Reisetag kostet, können jedoch die Krankenkosten bei einer Arztbehandlung im Ausland oder bei einem medizinisch notwendigen Rücktransport nach Deutschland finanziell abgesichert werden. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt nur innerhalb Europas bzw. in Staaten, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht die Krankenkosten und auch nur in der Höhe, wie sie für vergleichbare Leistungen in Deutschland getragen werden. Kosten, die darüber hinaus gehen, müssen vom Patienten selbst getragen werden. Eine Auslandsreisekrankenversicherung übernimmt im Todesfall auch die Kosten für die Überführung nach Deutschland.

 
Versicherungen