Versicherungen  |   Firmenversicherungen  |   Banken  |   Kredit  |   Geldanlage  |   News
   



Transportversicherung



Für alle Handelsbetriebe, die ihre Waren an die Kunden liefern, ist die Transportversicherung eine durchaus sinnvolle Versicherung.
Denn auf dem Weg vom Unternehmen zum Kunden sind die Waren und Güter teils erheblichen Gefahren ausgesetzt. Dazu gehören Beschädigungen durch Einbruch oder Einbruchdiebstahl ebenso wie Schäden durch unsachgemäße Verpackung.
Auch kann das Transportmittel einen Unfall haben, durch den die Waren beschädigt werden oder es kommt zu Beschädigungen beim Be- und Entladen bzw. beim Umladen von einem Transportmittel auf ein anderes. All diese Schäden können die Waren entweder schädigen oder auch völlig zerstören. Um diesem finanziellen Risiko aus dem Wege zu gehen, sollte man also eine Transportversicherung abschließen.
Diese ist grundsätzlich bei jedem Versicherer erhältlich. Allerdings bestehen teils enorme Unterschiede, sodass die Transportversicherungen der einzelnen Versicherer unbedingt miteinander verglichen werden.
Im Grundtarif sind meist nur die allgemein üblichen Transportschäden versichert. Schäden, die aufgrund von Kriegen, bürgerlichen Unruhen, dem Einsatz von Kriegswaffen, biologischen oder chemischen Waffen oder durch die Beschlagnahmung der Waren entstehen, sind meist nicht mit versichert
Gleiches gilt auch für den Verderb der Waren aufgrund unvorhergesehener Verzögerungen auf dem Transportweg. Diese Risiken können allerdings gegen Aufpreis mit versichert werden.
Kommt es zum Schaden, so werden die Güter ersetzt, die im Versicherungsvertrag als versicherte Güter bezeichnet wurden. Dabei kommt der Versicherer für die Reparaturkosten oder die Wiederbeschaffungskosten auf.
Außerdem werden die Kosten für Schadenabwendung, Schadenminderung und Schadenfeststellung oftmals übernommen. Auch Kosten für eine Umladung, die aufgrund der Schäden notwendig wird, sind in der Versicherung mit abgedeckt. Die meisten Transportversicherungen gelten zumindest in der gesamten EU. Einige bieten auch einen Tarif an, der sich auf ganz Europa, also auch auf Nicht-EU-Mitglieder erstreckt.
Allerdings sind diese Versicherungen oft etwas teurer, sodass man überlegen muss, in welchen Ländern eine Transportversicherung tatsächlich benötigt wird. Denn ein Unternehmen welches nur innerhalb Deutschlands liefert, muss keine Transportschäden in Russland oder Ungarn absichern.
 
Versicherung