Versicherungen  |   Firmenversicherungen  |   Banken  |   Kredit  |   Geldanlage  |   News
   



Firmenrechtsschutzversicherung



Die Firmenrechtsschutzversicherung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Gerade in Zeiten, in denen eine Klagewelle die nächste jagt, kann die Firmenrechtsschutzversicherung helfen, bares Geld zu sparen.
Speziell Unternehmen sollten sich mit dieser Versicherung absichern. Denn der Geschäftsführer bzw. Inhaber arbeitet täglich in einem Bereich, in dem zahllose rechtliche Vorschriften gelten.
Verletzt er nur eine dieser Vorschriften kann er ganz schnell vor Gericht landen, weil ein anderer ihn verklagt hat. Auch wenn er selbst einmal einen Rechtsstreit beginnen muss, was in manchen Fällen nun einmal unvermeidlich ist, droht eine riesige Kostenlawine loszubrechen. Damit diese jedoch nicht das gesamte Unternehmen belastet und es häufig in den finanziellen Ruin treibt, sollte man die Firmenrechtsschutzversicherung abschließen.
Diese sorgt für eine rechtliche Vertretung, meist Fachanwälte, die sich in dem jeweils zu behandelnden Thema besonders gut auskennen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es beim Rechtsstreit um Probleme mit dem Finanzamt, mit der Bundesagentur für Arbeit, mit den Mitarbeitern, mit Lieferanten oder Kunden geht. Jeder Bereich wird durch die Firmenrechtsschutzversicherung abgedeckt.
Häufig kommt es zu einer Klage durch ehemalige Arbeitnehmer, weil sie einen Fehler in der Kündigung gefunden zu haben meinen. Damit der Arbeitgeber, also der Unternehmer nun aber nicht alleine da steht, unterstützt ihn bei dieser Angelegenheit ein erfahrener Anwalt für das Arbeitsrecht.
Auch wenn es um Terminverschiebungen mit Lieferanten geht, wodurch ein Großauftrag nicht zustande gekommen ist, kommt es oft zum Rechtsstreit bezüglich des entgangenen Gewinns. Auch hier steht dem Unternehmer oft ein Fachanwalt zur Seite.
Gerade diese Fachanwälte lassen sich ihre Arbeit aber besonders gut bezahlen. Der Rechtsstreit kann also unter Umständen extrem teuer für das Unternehmen werden, es teils sogar ins finanzielle Aus drängen. Damit genau dies nicht geschieht, gibt es die Firmenrechtsschutzversicherung. Sie trägt die Kosten für Anwälte und Gericht und sorgt so für eine deutliche Entlastung des Unternehmens.
Für einige Themen aus dem Rechtsbereich gibt es bei den einzelnen Versicherern sogar spezielle Tarife. So z. B. im Bereich Inkasso. Dieser stellt heute einen der häufigsten Streitpunkte dar. Denn wie oft werden die Rechnungen trotz Mahnungen nicht bezahlt. Um dennoch an sein Geld zu kommen, muss der Unternehmer häufig klagen. Damit nun aber dem verlorenen Geld nicht noch weiteres hinterher geworfen wird, übernimmt die Rechtsschutzversicherung auch diese Fälle.
 
Versicherung